Zurück in die Zukunft: iPhone 7 ohne Kopfhörer-Buchse

Das iPhone 7 hat keine Kopfhörer-Buchse mehr - wohlmöglich ein Segen für die Ohrenwelt

Das iPhone 7 hat keine Kopfhörer-Buchse mehr – wohlmöglich ein Segen für die Ohrenwelt



hrm_logo_15x50Zurück in die Zukunft – das scheint der Gedanke bei Apple gewesen zu sein, als die 3,5 mm Kopfhörer-Buche der Entwicklung des iPhone 7 zum Opfer fiel. Der kollektive Aufschrei ist da – als schon häufiger geprobte und daher perfekte Ouvertüre. Warum?

Das iPhone 7 ist wasserdicht, mehr oder weniger. Und für das mehr an Dichtigkeit hat etwas weniger. Genauer: Eine Öffnung weniger. Das reduziert die Chance, einen Einlauf zu bekommen, dachten sich wohl die Entwickler. Den gab es aber trotzdem in Gestalt eines kollektiven Aufschreis, gefolgt von krachendem Gelächter, weil Apple drahtlose Kopfhörer aus dem Hut zauberte. Diese AirPads kommen als unverbundene Einzelteile – eines für links, eines für rechts – die sich prima verlieren lassen.

AirPad hin, Aufschrei her – der kollektive Aufschrei ist im Grunde nur die lange schon bekannte Ouvertüre für die Ankunft von Zukunftsmusik am Endbahnhof. Wer heute seinen DAC in den Mac steckt, verwendet ganz selbstverständlich einen USB-Port. USB? Ein Aufschrei ging durch die Gemeinde treuer Macianer, als Cupertino für diese nagelneue Technologie das altbewährte SCSI abschaffte.

Gut gebrüllt, Löwe, so zahnlos du auch bist. Denn gekauft wurden die Macs trotzdem, die USB-Peripherie übrigens auch. Und der Gewinn an Qualität und Komfort – den kennt jeder aus dem Alltag.

So ähnlich wird es auch mit dem jüngsten Schritt aus i-Universe sein: Der Lightning-Anschluss des Telefons lässt sich schließlich digital nutzen und liefert dann weit bessere Audio-Qualität. Wobei da noch der ein oder andere Kopfhörer mit eigenem DAC entwickelt werden muss. Und werden wird.

Es würde mich daher nicht wundern, wenn passend zum Weihnachtsgeschäft Beats, Koss, Bowers & Wilkins, Beyerdynamik, Sennheiser, Focal & Co mit entsprechenden Ohrwärmern auf den Markt schwemmen.

Und wer seine 3,5 Millimeter-Kopfhörer weiter nutzen will, kann einfach den beigefügten Adapter für Lightning auf 3,5 Millimeter Stereoklinke nutzen. Den legt Apple nämlich freundlicher Weise jedem iPhone 7 bei. Und auch dem iPhone 7 Plus. So geizig ist selbst Apple bei aller Einsparung nicht.


Abbildungen: Apple

icon artikel mailen

Das könnte Dich auch interessieren …