Welt-Spiegel: Aeham Ahmad meets Edgar Knecht

Integration der Kulturen: Aeham Ahmad meets Edgar Knecht - Keys To Friendship

Integration der Kulturen: Aeham Ahmad meets Edgar Knecht – Keys To Friendship



hrm_logo_15x50Wortspiele sind eine schwierige Sache: Mal passen Sie gut, mal nicht. Und das liegt am Verstehen. Ist Welt-Spiegel verständlich? Nachrichtensendung. Spiegel der Welt. Geballt auf einem Jazz-Album, das es ohne Nachrichten nicht gegeben hätte. Und ohne Krieg.

Aeham Ahmad lebt in Deutschland. Heute. Er lebte in Syrien. Damals. Vor kurzem noch. In den Bombennächten und den Kriegstagen. Und am Tag schob er sein Klavier auf die Straßen und spielte für die Menschen in der zerstörten Stadt Jarmuk. Im Flüchtlingslager. Damit andere etwas Freude bekommen. Farbe in die Tristesse. Menschlichkeit in das von Hass zerfressene Zusammenleben verschiedener Gruppen. Das machte ihn unfreiwillig berühmt. War die Fahrkarte aus dem Krieg. Und die Eintrittskarte ins Studio mit Edgar Knecht.

Zwei Pianisten also, aus verschiedenen Teilen der Welt, die sich hätten treffen können, von den Kriegstreibern und ihrer Ideologie aber nie zusammen geführt worden wären. Wäre da nicht der Indikativ. In der Grausamkeit des Krieges. In der Humanität der Musik.

Keys To Friendship heißt daher passend auch das Album, das Knecht und Ahmad aufgenommen haben. Musik als universelle Sprache. Als verbindendes Element und Brückenbauer. Als Weg, gemeinsam eine Stimme zu haben. Wobei auf dem Album tatsächlich nur Aeham Ahmad singt. Und das ist in zweifacher Hinsicht interessant:

Zum einen singt er fast durchgängig Arabisch. Das klingt mitunter rau und die Phrasierung phasenweise exotisch. Und er singt ein deutsches Volkslied – Die Gedanken sind frei. Auch wenn es letztlich nur der Refrain ist, wenn ihn ein Syrer singt, der praktisch gerade einer Diktatur entkommen ist, die auf das Leben ihrer einzelnen Bürger nur bedingt Wert legt, hat das Symbol eine deutliche Aussage.

Insgesamt umfasst das Album neun Stücke, von denen vier Ahmad und fünf Knecht geschrieben hat. Die Musik changiert zwischen Chanson, Jazz und arabischen Anklängen und ist fraglos unterhaltsam und breitentauglich.

Begleitet werden die beiden Pianisten von Rolf Denecke am Bass und Tobias Schulte am Schlagzeug – quasi das Edgar Knecht Trio mit Friend. Was dann wieder zum Albumtitel zurückführt: Keys To Friendship. Womit noch immer keine Silbe zum Klang gesagt wäre:

Der Klang ist authentisch. Sehr schön. Direkt und greifbar. Der Gesang vor allem platziert und sehr deutlich. Das Piano lauschnah und wunderbar. Der Bass griffig und, wo gestrichen, schön detailliert. Das Schlagzeug ist dezent in den Rückraum geräumt, wo es filigran und feinfühlig unterstreicht und umrahmt, statt perkussiv herumzuböllern. Alles auf eine Club-Bühne, gut gestalltelt in Tiefe, Höhe und Breite. Passt.

In Summe ist Keys To Friendship also ein schönes Album. Ein poetisches Album. Und ein politisches dazu. Wär‘ die doch bloß häufiger so verbindend…


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Album-Daten

Titel: Keys To Friendship
Interpret: Aeham Ahmad meets Edgar Knecht
Genre: Jazz
Label: o-tone music
Jahr: 2017
Spielzeit: 44:37 min
Format: AIFF 44,1/16 (CD)
Preis: 16,99 Euro
Zu finden bei Amazon




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Straight Wire Melody
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: o-tone music


icon artikel mailen

Das könnte Dich auch interessieren …