Vivaldi mit Leben gewürzt

Minasi, Sinkovsky, Il Pomo d'Oro: Vivaldi Concerti per due Violini e Archi, Vol. 1

Minasi, Sinkovsky, Il Pomo d’Oro: Vivaldi Concerti per due Violini e Archi, Vol. 1


hrm_logo_15x50Erinnert sich noch jemand an die kongeniale Einspielung von Vivaldis Quatro Stagioni durch Giuliano Carmingnola? Spritzig, lebendig, munter und dynamisch atmete das Orchester die Musik, die viel zu oft nach Stechuhr abgeraspelt wird. Geht nicht noch mal, dachte mancher. Und hat sich geirrt. Auch wenn dieses Mal nicht Carmignola der Urheber ist. Und die Dynamik etwas verhaltener.

Il Pomo d’Oro – der goldene Apfel – heißt das Orchester, das unter Leitung des Violinisten Riccardo Minasi gemeinsam mit Violinist Dimitry Sinkovsky den ersten Teil der Concerti per due Violine e Archi von Antonio Vivaldi eingespielt hat. Die Aufnahme hat den Barock im Puls: Gleichfalls munter und lebendig, passend zur Epoche, die das Leben genoss, weil man a nie wissen konnte, im Theatrum mundi, der irdischen Bühne von Eitelkeit, Nichtigkeit und – vor allem – Vergänglichkeit.

Gegen die Vergänglichkeit spielt das italienische Ensemble erfolgreich an: In den sechs Konzerten mit ihren jeweils drei Sätzen entfaltet es über knapp 54 Minuten Dynamik und Spielfreude, die über den letzten Ton hinaus präsent bleiben. Dass die Aufnahme jetzt auch in 96 kHz und 24 bit vorliegt, ist ein Gewinn. Die Studio-Master FLACs fangen die Leichtigkeit des Spiels, seine vielfältigen Nuancen und Zwischentöne, die kleinen Bogenratzer, das Holz der Violinen, in Summe also die Vielfalt der orchestralen Entfaltung so fein ein, dass sich Genuss mit der ersten Sekunde einstellt. Ein seltenes Phänomen.



Album-Daten

Titel: Vivaldi: Concerti per due Violini e Archi, Vol. 1
Interpret: Riccardo Minasi, Dmitry Sinkovsky & IL Pomo d’Oro
Genre: Klassik / Barock
Label: Naive
Jahr: 2014
Spielzeit: 53:35 min
Format: FLAC 96/24
Preis: 17,50 Euro
Zu finden bei HighResAudio



Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus 2, Amarra 3.0
Betriebssystem: OS X 10.7 Lion
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m; Straightwire USB-Link
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus 2, Amarra 3.0
Betriebssystem: OS X 10.10 Yosemite
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: Naive

Das könnte Dich auch interessieren …