Trance-Jazz: R+R NOW – Collagically Speaking

Gelungener Mix: Das Album Collegically Speaking von R+R NOW

Gelungener Mix: Das Album Collegically Speaking von R+R NOW


hrm_logo_15x50Nein, allen üblen Gerüchten um Trotz ist Mutti Blue Note Records nicht verstaubt. Das renommierte Jazz-Label hat auch frische Sachen im Regal. Zum Beispiel: Collegically Speaking von R+R Now.

R+R Now ist ein neues All-Star-Projekt von Robert Glasper und Terrace Martin. Mit Derrick Hodge, Justin Tyson, Christian Scott aTunde Adjuah und Taylor McFerrin haben sie eine Brücke zwischen Texas und Kalifornien auf der einen und Trance, Jazz, Hip-Hop, näselnden Trompeten und allerhand mehr geschlagen.

Nein, leichte Kost ist das nicht. Jedenfalls nicht für Swing-Fans. Oder Anhänger jeglicher Bob-Coleur. Dazu ist das Studio-Sextett zu weit weg von traditionellen Pfaden. Dafür ist das Album keine Sekunde fade. Und das liegt nicht so sehr an dem Parental Advisory-Sticker, der vor Explicit Content warnt. Und nur zum Teil an den Vokalisten Terry Crews, Amanda Seales und Amber Navran, die bei Bedarf ihre Stimme einbringen.

Jeder von uns hat seinen eigenen Sound, aber wir kommen alle aus demselben Betongarten. Es ist ein sehr ehrlicher, fließender Sound, in dem Hip-Hop, EDM, Jazz und manchmal, verdammt, sogar Reggae widerhallt. Wir sind eine Gruppe von Typen, die sich gegenseitig so sehr respektieren, dass wir uns immer wieder den Ball zuspielen.

Das sagt Robert Glasper zu dem Resultat, dessen erste Töne an eine Beatbox oder Snare-Stickings erinnern. Dann kommt ein cleverer Break und das geknödelte Keyboard, Gesang wie durch einen Flanger geschubst. Und im Hintergrund plaudern ruhig Piano und Bass harmonische Linien. Sie ahnen, was es ist?

Crossover? Wenn denn ein Label sein muss… – es ginge aber auch: Eine Pendel zwischen verspielter Ironie, aktuellem Chart-Programm und gewaltigem Zitateschatz aus den Urwäldern des Jazz. Hörenswert?

Aber sicher doch. Denn die US-Player vermischen mit Geschick, Zeitgeschmack, einem profunden Genre-Wissen und technischer Versiertheit. Change of Tone als grooviger Vertreter mag als Beispiel zitiert sein. Oder Resting Warrior mit spritzigem 7/4-Takt und Hammond-Orgel. Oder HER=NOW mit Bass-Solo im Sphärennebel (waren da 60-er Jahre Drogen im Spiel? ;-). Oder für Freunde des Gesangs das eher konventionelle Colors in The Dark. Oder Respond, falls es lieber laid-back und lyrisch sein darf.

Insgesamt 11 Titel haben R+R NOW auf ihr Debut-Album gespielt, allsamt zwischen knapp 5 und fast 9 Minuten lang reicht das für eine Spielzeit von einer Stunde und 13 Minuten, die einer Reise durch die Möglichkeiten zeitgenössischer Jazz-Gestaltung gleicht. Ob es die einzige mögliche Option ist, sei dahingestellt.

Spannend ist es allemal.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Album-Daten

Titel: Collagically Speaking
Interpret: R+R NOW
Genre: Jazz
Label: Blue Note Records
Jahr: 2018
Spielzeit: 1.13:18 min
Format: FLAC 96/24
Als Studio Master für 20,00 Euro bei HighResAudio




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Blue Note Records


icon artikel mailen

You may also like...