Markiert: Review

Spes heißt das jüngste Album des norwegischen Labels 2L, eingespielt vom Chor Cantus und dem Sänger Frode Fjelheim

Spes – Sakralmusik trifft Joik-Gesang

Spes. Lateinisch für die Hoffnung. Die scheint sich schon bei den ersten Klängen zu erfüllen. Erst eine Orgel. Dann ein mehrstimmiger Frauenchor. Dann – tja, Joik-Gesang. Passt nicht? Wie man es nimmt. Denn manchmal...

The Blues Company - Ain't Noting But...

The Blues Company – Ain’t Nothing But… (Review)

Wenn ich das Wort Blues höre, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Und wenn dann millionenschwere Herren zu ihren Variationen über ein Thema in zwölf Takten von Geldmangel, Liebesentzug und Alkoholknappheit jammern, ist es...

Paul Lewis: Modest Mussorgsky - Pictures of an Exhibition

Modest Mussorgksy, frisch beatmet

(cafm-news) – Fast möchte man meinen, er hat noch einen Termin: Deutlich eilig jagt der Gnom durch die Noten von Paul Lews’ jüngstem Album Pictures at an Exhibition, den Bildern einer Ausstellung von Modest...

Minarsi, Sinkovsky, Il Pomo d'Oro: Vivaldi Concerti per due Violini e Archi, Vol. 1

Vivaldi mit Leben gewürzt

Erinnert sich noch jemand an die kongeniale Einspielung von Vivaldis Quatro Stagioni durch Giuliano Carmingnola? Spritzig, lebendig, munter und dynamisch atmete das Orchester die Musik, die viel zu oft nach Stechuhr abgeraspelt wird. Geht...

Anouar Brahem - Souvenance - Cover

Anouar Brahem – Souvenance (Review)

„Außergewöhnliche Ereignisse erschütterten plötzlich die Leben von Millionen von Menschen. Wie wurden in das unbekannte geschleudert, mit immens großen Ängsten, Freuden und Hoffnungen. Was passierte, lag jenseits unserer Vorstellungskraft. – Es dauerte eine lange...