Sprung in die Nostalgie-Kiste

Ella And Basie Cover

Ella And Basie Cover

hrm_logo_15x50 Ella and Basie! Ein Hit war das, eingespielt und eingesungen als Studioalbum so ungefähr eine halbe Dekade vor meinem ersten Schrei. Und jetzt, 50 Jahre nach der Erstveröffentlichung, kommt die analoge Verheißung entspannten Orchesterjazz’ in einer digitalen Aufnahme zurück und dreht statt auf dem Plattenteller in den Schalkreisen der CPU ihre Runden. Ein Gewinn?

Ella and Basie! Das ist ein Meilenstein in der Jazz-Geschichte. Die beiden Granden spielen für ein gemeinsames Album diverse Evergreens des Vokaljazz ein: Tea For Two, Satin Doll, Shiny Stokings, Ain’t Misbehavin’, Dream A Little Dream Of Me, On The Sunny Side Of The Street – insgesamt zwölf Stücke vereinen Sie zu 42 Minuten guter Unterhaltung, schon damals, zu Zeiten von Vinyl und 33 1/3 U/min. Nur also digital remastert. Das macht den Freund des klassischen leicht mal nervös.

Wie das so ist bei digital remastered, fehlt natürlich schon mal das Knacksen und Rascheln und Rauschen, das sich dank Tonarm, Staub und statischer Entladung in alten Zeiten und nostalgischen Momenten im hier und jetzt zusammen mit der Musik ungefragt in die Ohren schleicht. Und wie jedes Mal, wenn das Knacksen fehlt, taucht die Frage der Authentizität auf. „Ja, klingt das denn überhaupt noch gut?“ Gefolgt von meiner Gegenfrage: „Braucht jemand akustisches Begleitgewuschel?“ Denn es geht ja um die Musik an sich, und weder Ella noch Count Basies Orchester sind bekannt dafür zu Rauschen und zu Knacksen. Klingt es authentisch? Ja! Und sogar noch mehr.

Dank sauber aufbereiteter Mastertapes bieten die 96 kHz/24 bit Aufnahme eine erfreuliche Plastizität. Die Musik ist direkt, ohne aufdringlich zu werden, und für damalige Aufnahmetechnik sehr brillant und facettenreich. Dass HighResAudio das Album mit dem Sticker „Must have“ labelt, ist verständlich – nicht allein wegen des Status als Jazz-Klassiker. Es ist in dieser Form auch ein Klassiker mit audiophilem Bonusprogramm.



Album-Daten

Name – Ella And Basie!
Interpreten – Ella Fitzgerald, Count Basie and his Orchestra
Label – Universal Music/Verve
Jahr – 1963/2013
Spielzeit – 42:12 min
Format – FLAC 96/24
Preis – 21,00 Euro
Zu finden bei HighResAudio



Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.6 Snow Leopard Server
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB- Low-Noise-Linear-Netzteil

Das könnte Dich auch interessieren …