Gjertrud Lunde – Hjemklang – Review

Gjertrud Lunde: Hjemklang

Gjertrud Lunde: Hjemklang

hrm_logo_15x50Ob es an der weiten Landschaft liegt und an der Selbstverständlichkeit, Zeit zu haben, um von einem Ort zum anderen zu gelangen? Das neue Album der norwegischen Sängerin Gjertud Lunde hat sie jedenfalls: Zeit. Mit langem Atem, aber nicht langatmig entfaltet Hjemklang die Stimmungen seiner insgesamt 11 Stücke. Macht 62 Minuten gute Unterhaltung – wenn man es auch mal ruhig mag.

Die meisten Stücke des Albums, das heute seinen Marktstart hat, sind eigene Kompositionen Lundes. Einige Stücke hat sie auch mit anderen Musikern zusammen komponiert. Zudem finden sich drei neu arrangierte und interpretierte norwegische Traditionals auf dem Album, das in seiner Stimmung durchgängig ruhig und entspannend ist. Das liegt vor allem an dem in langen Tönen stehenden Gesang Gjertrud Lundes, umrahmt von eher spärlich eingesetzten Instrumenten, die gleichfalls in ihrem Temperament eher auf der zarten Seite liegen, und dem mitunter etwas üppig eingefügten Hall.

Lunde setzt bei den Mitmusikern auf Co-Produzent Florian Zenker an Gitarre, Barition Gitarre und Elektronik, Wolfert Brederode an Piano und Rhodes sowie Bodek Janke an Trommeln, Percussion und Tabla. Als Gast ist zudem Trompeter Arve Henriksen dabei.

Gemeinsam interpretieren sie die Kompositionen melodisch, lyrisch und eher zurückhaltend. So entwickelt sich ein atmosphärisches Geflecht aus Klang, aus dem sich Lundes stimmmächtiger Gesang erhebt. Ihre Stimme ist erstaunlich klar und ungetrübt, was ihr viel Strahlkraft gibt, über Kopfhörer gehört aber auch zu intensiv werden kann. Mitunter aber, zum Beispiel bei Pilgrim, nimmt sie ihn zurück und füllt die Gesangsrolle als Primus inter pares dezent aus.

Mit Hjemklang legt Gjertud Lunde ein eingängiges und angenehm zartes Album vor. Es vereint Entspannung und Genuss in sehr angenehmer Weise und entschleunigt harmonisch den Tag. Ein lohnenswerter Hörtest.



Album-Daten

Album: Hjemklang
Interpret: Gjertrud Lunde
Genre: Jazz/World MUsic
Label: Ozella Music
Jahr: 2014
Spielzeit: 62:03 min
Format: FLAC 44,1/24
Preis: 15 Euro
Zu finden bei Ozella Music Shop



Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.6 Snow Leopard Server
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: Ocella Music

Das könnte Dich auch interessieren …