Pascal Mailloux – Rain (Review)

Rain ist der schlichte Titel des neuen Albums von Pascal Mailloux

Rain ist der schlichte Titel des neuen Albums von Pascal Mailloux


hrm_logo_15x50Dass sich Wasser durch Pentatonik akustisch darstellen lässt, ist ein alter Hut. Aber wie geht das mit Regen? Nun, um Regel allein geht es nicht. vielmehr hat der französische Pianist Pascal Mailloux den Versuch unternommen, das Thema Wasser zu vertonen, und dabei einige sehr schöne Klänge gefunden.

Die Titel des Albums verweisen auf ganz unterschiedliche Blickwinkel: Cloud, Ocean Bolero, River of Hope, Morning Mist, Rainbow Tail, Little Umbrella, Rain – insgesamt 13 Stücke hat Mailloux gemeinsam mit Kontrabassist Domenic Romanelli, Gitarrist Oliviers Vinson und Cellist Etienne Ratthé, der gelegentlich auch Rasseln und Becken bedient, eingespielt.

Die Stücke sind durchgängig sanft und ruhig. Der Bass läuft meist wie ein gemütlicher Fluss, auf dem das Piano seine Solo-Bötchen schwimmen lässt. Gitarren-Einwürfe wirken wie Rufe von Zuschauern am Ufer. Und des Cello erzählt von Erinnerungen, die das Klavier mit Sehnsuchts-Akkorden umrankt. Das klingt ein bisschen wie Kitsch, ist es vielleicht auch ein bisschen, es ist aber vor allem auch entspannend und schlicht schön.

Die Musik lebt dazu von vielen kleinen Details, die sich in der Aufnahme verstecken. Nieten in den Becken rasseln zum Beispiel wie Tropfen. Oder im Hörraum präsent die Zupfgeräusche des Basses und das leichte Schnarren der Saiten auf dem Griffbrett, auch die Griffgeräusche selbst stellen Romanelli authentisch neben die rechte Box. Wie überhaupt die räumliche Struktur des Albums recht natürlich wirkt. Keine Konzerthalle, eher Kammermusik im Wohnzimmer, in das der Flügel passt.

Mailloux liefert zarte Klänge, konventionell und gefällig. Keine Revolution, auch keine Evolution, aber schöne entspannte Klangwelten. Sie glänzen in der FLAC 176,4 kHz 24 Bit Studio-Master Aufnahme wunderbar klar und fein und gönnen dem Zuhörer Genuss.



Album-Daten

Titel: Rain
Interpret: Pascal Mailloux
Genre: Jazz
Label: Fidelio Records
Jahr: 2014
Spielzeit: 52:24 min
Format: FLAC 176,4/24
Preis: 12,00 Euro
Zu finden bei HighResAudio



Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.6 Snow Leopard Server
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: Fidelio Records

Das könnte Dich auch interessieren …