OffTrack(s) ’18: Fünf andere Alben – nicht nur zu Weihnachten



Prog-Rock aus Indien? Mit Wavelength von Submarine in Space auf jeden Fall ein frischer Spaß

Prog-Rock aus Indien? Mit Wavelength von Submarine in Space auf jeden Fall ein frischer Spaß



Unerwartet: Submarine In Space – Wavelength


hrm_logo_15x50Manchmal ist es der pure Zufall gepaart mit konstanter Neugier, der einem coole Klänge in die Ohren spült. Oder kennen Sie die Band Submarine In Space? Sehr wahrscheinlich nicht, denn diese Prog-Rock Formation kommt aus – halten Sie sich fest – New Delhi, Indien!

Normalerweise fallen einem bei Indien zwei musikalische Dinge ein: Bollywood-Schnulzen und vielen oft nur aus Filmen bekannte Sitarmusik mit Tablas als rhythmischem Beiwerk. Davon sind Submarine in Space ungefähr so weit entfernt wie die Sonne vom Mond (wer da was ist, suchen Sie sich einfach selber aus). Außer vielleicht was die Länge der Stücke betrifft.

Damit Prog-Rock wirkt, sind oft ein paar mehr Minuten nötig. Submarine In Space zeigen sich hier großzügig: Unter 7 Minuten läuft nichts, und das längste Stück 83.83 hat zwar nicht die Spieldauer im Titel, bringt es aber trotzdem auf 8:56 Minuten – das ist per se schon mal klasse, denn die Stimmung in den Songs passt durchgehend.

Dazu ist 83.83 ein sehr schönes und abwechslungsreiches Stück und steht damit exemplarisch für das gesamte Wavelength. Violinen-Passagen von Sayan Sinha wechseln mit verzerrten E-Gitarren-Riffs von Abhishek Mittal und ergänzen sich prima auf dem Groove-Teppich, den Madhur Chaudhary und Vaivhav Ahuja an Bass und Drums ausrollen.

Als Kontrastprogramm liefert Jamilahn perlende Pianoläufe im Wechsel mit Stakkator-Klavier einen Auftakt in orientalisch angehauchten Harmonien, den ein Break mit rauer E-Gitarre und Handtrommeln zerschüttelt, um zurück in das melodische Grundschema zu finden. Ein gekonnter Spaß.

Überhaupt geizt das Album nicht mit musikalischer Finesse. Macht dann in Summe 45:52 Minuten Klanggenuss, zumal die Bühne luftig genug ist, um jeden und alles fein zu orten, zugleich aber kompakt genug, um die knalligen Passagen solide aus den Lautsprechern zu pumpen.

Wer Lust auf einen erweiterten Horizont hat, sollte definitiv ein Ohr riskieren. Zumal Wavelength über Bandcamp in diversen Formaten für gerade mal 5 US-Dollar zu haben ist. Wer will, darf Bandcamp-typisch natürlich auch mehr gegen.

Verdient hätten es Submarine In Space.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)



Album-Daten

Titel: Wavelength
Interpret: Submarine In Space
Genre: Rock
Label: Submarine In Space
Jahr: 2018
Spielzeit: 45:54 min
In diversen digitalen Formaten für 5 USD (ca. 4,40 EUR) bei Bandcamp



Abbildungen: Submarine In Space


icon artikel mailen

Das könnte dich auch interessieren …