OffTrack(s) ’18: Fünf andere Alben – nicht nur zu Weihnachten



Legacy & Alchemy von Alexandra Jackson ist ein charmantes Album

Legacy & Alchemy von Alexandra Jackson ist ein charmantes Album



Genuss-Voll: Alexandra Jackson – Legacy & Alchemy


hrm_logo_15x50Legacy & Alchemy, auf deutsch Erbe & Chemie, als Album-Titel zu wählen, scheint auf den ersten Blick etwas absonderlich. Es sei denn, Evolution und Offenheit zählen zu den Stärken eines Musikers – oder wie hier: einer Musikerin. Alexandra Jackson kombiniert auf ihrem jüngsten Album die brasilianische Bossa Nova- und Samba-Tradition mit Einflüssen weiterer Stile und dem Zusammenspiel mit ihren Musikern zu einer munteren wie aufmunternden Mischung.

Für das Album hat sich Jackson mit zahlreichen Musikern verstärkt, die entweder in den südamerikanischen Genre zu Hause sind oder sich im Jazz einen Namen gemacht haben, darunter auch Al Jarreau.

Stücke wie A Felicidade fallen eher traditionell aus, andere wie Tudo Que Voce Podia Ser sind poppig, All Onekommt mit funky Jazz im Gepäck und Al Jarreau als Sänger, während Labirintos eine Handvoll Streicher für den sanften Auftakt sorgen lässt.

Erstaunlich ist bei der teilweisen Fülle an Instrumenten, wie das Album den Spagat zwischen Ortbarkeit auf der einen und Klangfülle und -harmonie auf der anderen Seite meistert. Allein dafür könnte man schon einen Preis vergeben.

Legacy & Alchemy ist ein charmantes, sensibles und zugleich feines Album, um in Ruhe zu genießen. Die Musik an sich oder anderes in ihrer Begleitung.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)



Album-Daten

Interpret: Alexandra Jackson
Titel: Legacy & Alchemy
Genre: Latin
Label: CD Baby
Jahr: 2018
Spielzeit: 1.28:08 min
Format: AIFF 44,1/16
Als CD für 19,98 Euro bei Amazon



Abbildungen: CD Baby


icon artikel mailen

Das könnte dich auch interessieren …