Miles Davis – Tutu

miles_davis-tutu

hrm_logo_15x50Es war für die 80-er, was Bitches Brew für die 70-er war: Ein Groundbreaker, der Miles Davis erneut als innovativen Jazzmusiker zeigte und ihm seinen dritten Grammy bescherte. Das Album Tutu war cool, groovig und integrierte die zumeist gedämpft gespielte Trompte der Jazz-Legende feinfühlig und intensiv in eigens für Miles programmierte Synthesizer-Klänge und Drumloops.

Allerdings gibt es noch einen zweiten Namen, der mit Tutu verknüpft ist: Marcus Miller. Der Bassist war der eigentliche Kopf hinter dem Album, er steuerte fast alle Kompositionen bei und produzierte es mit.

Der Charme des digital remasterten Aufnahme liegt in ihrer Klarheit und intensiven musikalischen Präsenz. Feinfühlig haben die Tontechniker die Mischung aus digitaler Basis und analogem Trompetenspiel zu einer Einheit gefügt, die mit viel Weite und Volumen den Klangraum füllt und trotz der Fülle elektronischer Instrumente nie kühl oder künstlich wirkt.

Dazu fördert die hohe Auflösung von 192 kHz das subtile Spiel von Miles Davis und die seidige Zartheit seiner gedämpften Trompete in einem Umfang zu Tage, die selbst eine CD in Japan-Pressung nicht leistet. Ein wahrer Ohrenschmaus.



Album-Daten

Album: Tutu
Interpret: Miles Davis
Genre: Jazz
Label: Warner Music
Jahr: 1986/2011
Spielzeit: 50:30 min
Format: FLAC 192/24
Preis: 16,00 Euro
Zu finden bei HighResAudio

Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.6 Snow Leopard Server
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: Warner Music

Das könnte Dich auch interessieren …