Männer auf Eis: Rebekka Bakken – Things You Leave Behind

Immer für eine Überraschung gut: Rebekka Bakken bleibt sich auch bei Things You Leave Behind treu

Immer für eine Überraschung gut: Rebekka Bakken bleibt sich auch bei Things You Leave Behind treu



hrm_logo_15x50Nein, Tom Waits hat sich keiner Geschlechtsumwandlung unterzogen. Er hat nicht mal seine Finger im Spiel gehabt. Rebekka Bakken hat sich das alles selbst ausgedacht, auf ihrem jüngsten Album Things You Leave Behind. Und das Album hat was.

Rebekka Bakken hat einen trockenen Humor: „You know I am Norwegian, I like my men on ice“, singt sie im Titelstück Things You Leave Behind. Und auch sonst ist sie ein Phänomen. Regelmäßig wird sie als jazz-Sängerin betitelt, und ebenso regelmäßig bestreitet sie das. Kein Sket-Gesang, und auch sonst nichts Schubladentaugliches. Drei Oktaven Stimmumfang und Bluenotes hin oder her.

Und als wollte sie dieses Mal ein Album mit Ausrufezeichen veröffentlichen, ist Things You Leave Behind etwas sperriger ausgefallen. Rhythmisch gefällig, ist die Harmonie-Lehre ähnlich bröselig wie bei – genau – Tom Waits. Klagegesänge, aber mit weniger Alkohol-Verdacht. Wobei…

Für Bakken ist das Album auch eine Reaktion auf die Vergrünteeisierung ihres Umfelds. Die Zeit sei zu schnell für Sie, sagt sie, und meint damit, dass sich die Menschen um sie herum plötzlich bei nerdigem Healthfood in Selbstfindungstrends und anderem Unsinn verlieren. Da ist Rebekka Bakken robuster gestrickt.

Begleitet von ihrer langjährigen Band singt sie zur Antwort auf die Zeittrends pausbackig über Black Shades, grölt über Yankee Days, nuschelt etwas über Shelter. Plaudert in True North zur Gitarre. Redet sich Tom-Waits-like durch Dance For You. Und gönnt sich nebenbei eine sehr sensible Interpretation von Cindy Laupers Time After Time.

Spannend auch, wie Bakken und Band die Harmonie-Erwartungen immer wieder aushebeln. Da fiepsen die Saiten am Steg mit dem Plektrum gezupft. Der Bass hält den Ton so ungefähr, fretless sei’s gedankt. Dann sind die Gitarrentöne auch gleich schon wieder weg (Hotel St. Pauli). Da und dort fliegen Orgeltöne durch den Raum. Die Gitarre quält sich durch ihr Solo von Sound Of Us. Und irgendwo scheppert immer was dazu.

Mit Things You Leave Behind ist Rebekka Bakken ein tolles Album gelungen, das vielschichtig unterhält und nebenbei zeigt, wie großartig und vielschichtig sie als Musikerin ist.

Klasse.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Album-Daten

Titel: Things You Leave Behind
Interpret: Rebekka Bakken
Genre: Jazz (Sorry, Rebekka)
Label: Okeh
Jahr: 2018
Spielzeit: 41:51 min
Format: FLAC 96/24 / WAV 44,1/16
Als CD für 16,99 Euro bei Amazon
Als Studio Master für 16,50 Euro bei HighResAudio

Blues
Chor
Electronic
Folk
Hip-Hop
Klassik
Orgel
Pop
Rock
Singer Songwriter
Soul
Vocal
World Music




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Okeh


icon artikel mailen

You may also like...