Madame Saxophon: Tia Fuller – Diamond Cut

Abwechselungsreich und mit beachtlichem Personal: Tia Fullers Album Diamond Cut

Abwechselungsreich und mit beachtlichem Personal: Tia Fullers Album Diamond Cut



hrm_logo_15x50Saxophonistin, Bandleaderin, Komponistin und Professorin am Berklee College of Music – Tia Fuller ist eine Größe im zeitgenössischen Jazz.

Das zeigt auch die Combo – korrekterweise muss man sagen: die Combos – die sie auf ihrem aktuellen Album Diamond Cut begleiten. Mitglieder sind in unterschiedlicher Verteilung Schlagzeuger Jack DeJohnette und Bassist Dave Holland respektive Bill Stewart an den Trommeln und James Genus am Bass. Dazu Gitarrist Adam Rogers ist zu hören, der Organist Sam Yahel und Terry Lyne Carrington an den Percussions. Das weckt Erwartungen.

Und es erweckt zu recht: Zwölf Stücke hat Fuller für Diamond Cut geschrieben und eingespielt. Revolution? Sicher nicht. Gediegener Dudeljazz aber auch nicht. Eher ein Ausloten von Spiel-Räumen.

Das Pendel schwingt zwischen melodischen Passagen wie in Save Yout Love For Me, funkiger Rhythmik wie in I Love You, freejazzigen Einlagen bei Joe’n Around, Besengewuschel in Crowns Of Grey bis zu bissigen Soli wie in In The Trenches. Und dann ist da noch das verspielte The Coming. Zum Beispiel.

Also: Durchaus eine Idee für die eigene Jazz-Sammlung.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Album-Daten

Titel: Diamond Cut
Interpret: Tia Fuller
Genre: Jazz
Label: Mack Avenue Records
Jahr: 2018
Spielzeit: 1.03:44 min
Format: FLAC 88,2/24 / AIFF 44,1/16
Als CD für 15,99 Euro bei Amazon
Als Studio Master für 15,00 Euro bei HighResAudio




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Mack Avenue Records


icon artikel mailen

You may also like...