Angenehm bissig: Hollywood Vampires – Rise

Ihr zweites Album Rise haben die Hollywood Vampires mit überwiegend eigenen Stücken gefüllt
Ihr zweites Album Rise haben die Hollywood Vampires mit überwiegend eigenen Stücken gefüllt

 

hrm_logo_15x50Das Albumcover ist in einem Farbton zwischen Neonorange und Neonpink gehalten und wird von einem goldglänzenden Vampierkopf und zwei Schriftzügen in Fraktur geschmückt: Rise, so der Titel, steht über dem Kopf. Und unter ihm steht der Bandname: Hollywood Vampires. Wer das sind? Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry. Was für eine Mischung.

Dass Johnny Depp Gitarre spielt, ist längst bekannt. Dass er es mit dem Schock-Rocker der 1970-er Jahre tut, weiß die Branche auch schon ein Weilchen. Und nun das: Ein zweites Album der Combo, mit 16 Titeln und 56:44 Minuten Spielzeit. Ist das bloß so eine Promi-Nummer, wo große Namen mehr großes Geld einspielen sollen, als weitere Spielart des Altstar-Recyclings? Oder rockt das Trio wirklich?

Um es vorweg zu nehmen: Es rockt gehörig. Dazu ist das Album ziemlich klasse abgemischt, satt, wie es sich für Rock gehört, und transparent, wie es ein Trio erfordert. Das allerdings, soviel sei verraten, fast durchgängig mit Mitmusikern agiert, darunter Jeff Beck und John Waters.

Gleich zum Auftakt gibt es ein typisches Genre-Gimmick: Jubelnde Gitarren-Akkorde und Schlagzeug-Gewuschel wie bei einem Titelende, die in I Want My Now eine erste fette Rocknummer abladen. Stück Nummer 3 – Who‘s Laughing Now – ist die zweite grundsolide Rockdarbietung. Und dazwischen? Mehr Spielerei, Stimmen von links und rechts, die leise plaudern, vermutlich passend zum Thema Good People Are Hard To Find.

Solche Zwischen-Spiele gibt es noch mehr, zum Beispiel Track 4: How The Glass Fell. Diese mal ein 30-Sekunden Cembalo-Geplänkel mit plaudernden Kinderstimmen nahem dem Off. Und weiter geht‘s mit fetten Riffs, dieses Mal The Boogieman Surprise betitelt und im Refrain mit Synthesizer-Akkorden in dramatischer Steigerung aufgepeppt. Das passt gut, wie überhaupt eine Menge auf dem Album gut gelungen ist.

Das gilt auch für die kleinen Stilwechsel. Welcome to The Bushwackers ist fraglos Country-Rock, aber man wird das Gefühl nicht los, das ist auch Ironie in Ton. Und die ist so gekonnt an der Kante entlang gespielt, dass die Stimmung und Haltung nie ganz klar in die eine oder andere Richtung plumpsen.

Mit der Ziffer 10 in der Set-List findet sich auch Heroes, die bekannte Hymne von David Bowie, die als Hommage an den verstorbenen Musiker aufgenommen wurde und ein erklärtes Lieblingslied von Jhonny Depp ist. Der Rest der Songs stammt dagegen aus der Federn der teuersten Barband der Welt, wie Alice Cooper gerne betont. Aber nicht nur an der Bar machen die Jungs Spaß.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

 


Album-Daten

Interpret: Hollywood Vampires
Titel: Rise
Genre: Rock
Label: ear Music
Jahr: 2019
Spielzeit: 56:44 min
Als CD für 17,06 Euro bei Amazon
Als FLAC 48/24 für 15,00 Euro bei HighResAudio

 




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Hoerwege DAC-Tuning
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: ear Music


icon artikel mailen

Das könnte Dich auch interessieren …