Hm…: Lisa Stansfield – Deeper

Netter Begleiter: Deeper, das neue Album von Lisa Stansfiled

Netter Begleiter: Deeper, das neue Album von Lisa Stansfiled



hrm_logo_15x50Lisa Stansfield ist eine Soul-Ikone. Schreibt die PR-Agentur zum neuen Lisa Stansfield Album Deeper. Weiß Stansfield, das sie das ist? Die ersten Takte des Silberlings lassen es bezweifeln: Kein Soul, eher Pop mit einem Schuss 80-er Jahre. Schlimm?

Wie man es nimmt. Wer das immer gleiche Abziehbild einer einmal gemachten Erfahrung als künstlerische Lebensleistung erhofft, wird sicher weiter mit Freude Modern Talking hören. Die übrigen Gesellen gesellen sich zu jenen Künstlern, für die Entwicklung oder auch nur Experiment ein wesentliches Element ihrer Tätigkeit ist. Das scheint auch bei Lisa Stansfield der Fall gewesen zu sein.

Gemeinsam mit Ian Devaney hat sie für Deeper insgesamt 13 Stücke geschrieben. Macht 53 Minuten und 35 Sekunden Musik. Und natürlich auch mit souligen Nummern. Man muss gar nicht so lange warten.

Dem Opener Everything folgt mit Twisted nämlich bereits eine Nummer, die zwar straight forward marschiert, aber trotzdem mit Seele vor sich hin grooved. Auch beim Gesang lässt sich Stansfield nicht lumpen, huscht durch die Register und testet die Haltezeit ihres Lungenvolumens. Sehr schön.

Die Up-Tempo Nummer Never Ever ist gleichfalls ein Spaß-Macher. Muntere Bläsersätze, flotte Drums, plappernde Bongos im Hintergrund, darüber Stansfields relaxter Gesang und eine Prise Drama-Streicher zum Schluss – das ist schon was. Wobei…

Ist das Album Revolution? – Nö. – Und Evolution. – Naja. – Neu? – Für Stansfield ja. Vom Stil? – Nö. – Lohnt es sich dann überhaupt? – Kommt drauf an.

Wer auf der ständigen Jagd nach dem nächsten Akustik-Kick ist, für den wird sich das Album nicht lohnen. Wer gut aufgenommene und eingespielte Musik schätzt, die nett umgarnt und nicht zu hohe intellektuelle Ansprüche stellt, wird das Album vermutlich mögen.

Und im Zweifel? Einfach mal reinhören.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Album-Daten

Titel: Deeper
Interpret: Lisa Stansfield
Genre: Pop
Label: EarMUSIC/Edel Germany
Jahr: 2018
Spielzeit: 53:35 min
Format: AIFF 44,1/16
Als CD für ZAHL Euro bei AMAZON




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: earMUSIC


icon artikel mailen

You may also like...