Kontrolle per iPhone: Audirvana A+ Remote

Audirvana A+ Remote – die Fernsteuerung für Audirvana Plus 2 für iPhone und iPad

Audirvana A+ Remote – die Fernsteuerung für Audirvana Plus 2 für iPhone und iPad



hrm_logo_15x50Musik über den Mac zu hören ist prima, aber manchmal aus lästig: Für jede Änderung, für jeden Sprung in der Playlist, selbst für die Änderung der Lautstärke führt kein Weg an Tastatur, Maus und Monitor vorbei. Bis jetzt. Denn der High-Res-Player Audirvana+ 2 lässt sich auch per App steuern, und das ganz bequem mit iPhone und iPad.

Audirvana Plus 2 gilt als einer der besten High-Res Player für Macs. Blöd nur, dass ihm die Fernsteuerung fehlt… – fehlte, um genauer zu sein. Denn seit einer Weile ist eine iOS-App erhältlich, die diesen Job übernimmt: Audirvana A+ Remote. Sie erwartet allerdings Audirvana Plus in Version 2.2 oder neuer, und diese muss im Library-Mode arbeiten. Wer Audirvana im iTunes-Mode verwendet, profitiert also nicht von der Fernsteuerungs-App – es sei denn, er stellt den Wiedergabemodus um.

Simple Installation

Zum Pairing sucht Audirvana A+ Remote nach einem Mac mit Audirvana Plus 2 und fragt einen sechsstelligen Zahlencode ab.

Zum Pairing sucht Audirvana A+ Remote nach einem Mac mit Audirvana Plus 2.

Die Installation der Touchscreen-Steuerung verläuft iOS-typisch über den Apple App-Store: Programm starten, Audirvana eintippen, App auswählen, einloggen, laden und öffnen. Was dann folgt, ist ein cleverer Autopilot: Audirvana A+ Remote sucht über das WLAN nach einem Mac mit dem Hauptprogramm. Auf diesem muss der Player natürlich gestartet sein. Es ist übrigens möglich, Audirvana A+ Remote mit mehreren Macs zu koppeln, beispielsweise für Audirvana zu Hause und im Büro.

Ist das iOS-Device im selben WLAN wie der fernzusteuernde Rechner, fragt die App nach dem sechsstelligen Code, den sein Musiklieferant automatisch auf dem Bildschirm des Mac ausgibt, sobald er eine Anfrage der App registriert. Ist der Code korrekt eingetippt, schließen App und Desktop-Anwendung den Pairing-Prozess ab und kann es schon los gehen mit dem Musikgenuss.

Verständliche Anzeige
Die Bildschirm-Anzeige ist klar und leicht verständlich: Im Fußbereich des Bildschirms finden sich fünf Icons für Wiedergabe, Suche, Playlisten, Alben und Künstler. Die Daten bezieht Audirvana+Remote direkt vom stationären Rechner.

Für die Wiedergabe sind in den meisten Fällen natürlich vor allem die letzten drei Optionen von Interesse. Suche öffnet die Tastatur und ein Eingabefeld, wobei jeder getippte Buchstabe die Auswahl weiter einschränkt. Kriterien sind Künstler und Alben-Titel. Wer ein Herz für Cover hat, wird bevorzugt auf Album tippen und die vertrauten Cover in bekannter Sortierung vorfinden. Anhänger alphanumerischer Darstellung wird dagegen die Option Künstler gefallen, die alphabetisch sortiert die verschiedenen Musiker auflistet.


Auswahl nach Alben (links) oder Künstlern (rechts): Audirvana A+ Remote folgt den Optionen seiner Mutter-Software

Auswahl nach Alben (links) oder Künstlern (rechts): Audirvana A+ Remote folgt den Optionen seiner Mutter-Software




Vielfältige Informationen
Ist ein Künstler ausgewählt, folgen die verschiedenen Alben, aus denen es zu wählen gilt. Bei der direkten Alben-Auswahl öffnet ein angetipptes Album direkt auf die Wiedergabe-Darstellung. Hier gibt es Bedientasten für Wiedergabe und Pause, Vor- und Rücksprung sowie eine Zeitleiste der bereits gespielten Zeit und einen Schieberegler für die Lautstärke. Auch Zufällige Wiedergabe und Wiederholung lassen sich antippen.

Die Anzeige liefert zudem den Namen von Komponist, Künstler und Album, dessen Cover als Bild, und schließlich dazu den Titel des aktuellen Stücks. Parallel gibt es technische Hintergrund-Informationen, nämlich die Daten des Albums und des DAC – ganz wie beim Desktop-Audirvana. So erfährt der lesende Hörer beispielsweise, dass das Album Magnificat des Labels 2L in FLAC 24/192 kHz Stereo-Files verfügbar ist und vom DAC entsprechend unterstützt wird.


Die Wiedergabe-Darstellung von Audirvana A+ Remote liefert die selben Informationen wie das Hauptsystem

Die Wiedergabe-Darstellung von Audirvana A+ Remote liefert die selben Informationen wie das Hauptsystem




Fazit
Sobald man die Systematik von Audirvana A+ Remote verstanden hat, wird die Fernsteuerungs-App schnell zu einem ausgesprochen geschätzten Hilfsmittel, um gemütlich im Sessel zu entspannen, während die Musikbibliothek denkbar einfach durchsucht und genutzt werden kann. Die Investition von knapp 9,99 Euro ist die App auf jeden Fall Wert, auch wenn sie aktuell nur in englischer und französischer Sprachversion erhältlich ist.


Screenshots: HRM



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 2,83 out of 5)

icon artikel mailen

You may also like...