Guter Vorsatz, nicht nur für’s neue Jahr: Mehr Klang für wenig Geld

Stromer unter sich: Von außen sehen übliche Neozed--Sicherungen genau so aus wie ihr für HiFi-Zwecke optimierter Bruder (Mitte)

Stromer unter sich: Von außen sehen übliche Neozed–Sicherungen genau so aus wie ihr für HiFi-Zwecke optimierter Bruder (Mitte)



hrm_logo_15x50Haben Sie sich für das neue Jahr mehr Hör-Genuss vorgenommen und noch 17 Euro übrig? Dann hätten wir eine Idee: Tauschen Sie einen Pfennigartikel gegen ein – bildlich gesprochen – optisch identisches Goldstück. Der Effekt könnte Sie überraschen. Und eine Menge Geld sparen.


Allgemeines

Verschiedentlich haben wir uns schon dem Thema Strom genähert und uns dabei vom Netzkabel über die Netzleiste und die Steckdose zum Sicherungsautomaten vorgearbeitet. Dabei haben wir das Pferd eigentlich von hinten aufgezäumt, denn der Weg führte vom Speziellen zum Allgemeinen. Um konsequent zu bleiben, wird es jetzt noch allgemeiner.

Denn bevor der Sicherungsautomat seinen Strom bekommt, läuft der noch über eine weitere Sicherung – entweder einen FI-Schalter oder, wie in unserem Fall, über eine Schmelzsicherung. Der hiesige Sicherungskasten beheimatet solche vom Typ Neozed D 02 hinter drei Schraubkappen, und eine davon ölt die HiFi-Kette.

Was liegt da näher, als den Porzellankorpus nebst stromführenden Innenleben probeweise auszutauschen? Also bei HiFi-Tuning in Berlin angerufen, das Vorhaben geschildert und schwupps stand UPS vor der Tür, in der Hand eine kleine Schachtel mit einer noch kleineren Sicherung darin. Ihr offizieller Name: HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung Neozed D 02 35 Ampere.


Lieferumfang & Qualität

Der Lieferumfang der HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung ist schnell umrissen: In unserem Fall besagte Ersatzsicherung in der Ausführung Neozed D 02 mit 35 Ampere, die für höchstmögliche Leitfähigkeit einen Silberleiter und versilberten Messingkappen besitzt, was geringere Verluste garantiert. Dazu ist das Modell, so ein Aufkleber auf seinem Tütchen, kryogenisiert.

Böse Zungen behaupten ja, bei Gemüse nenne man kryogensieren einfach gefriergetrocknet, aber so ganz stimmt das nicht. Beim Kryogenisieren von Metallen wie in Sicherungen und Kabeln werden mittels flüssigem Stickstoff wesentlich tiefere Temperaturen erreicht: -196°C, um genau zu sein. Bei diesen tiefen Temperaturen verändert sich die Materialbeschaffenheit, sie wird homogener. Und in dem gleichmäßiger angeordneten Material ist der Stromfluss besser.

Damit das kryogenisiert optimierte Metall keinen Schaden nimmt, wird es im Anschluss sehr langsam und kontrolliert wieder auf Raumtemperatur gebracht. So bleibt alles heile und der Klang soll schöner werden.

Qualitativ wirkt die HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung von außen wie jede andere Neozed-Sicherung: Porzellan-Korpus und Blechkappen. Nicht einmal der kleine Indikator auf der breiten Unterseite schaut anders aus: Er ist schwarz wie bei den 50 Cent Kumpels aus dem Baumarkt 10-er Pack.

Bleibt die Frage: Gibt es klanglich dann überhaupt einen Unterschied?


Anwendung

Und herauszufinden, ob und welchen klanglichen Unterschied die HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung macht, muss sie anstelle der aktuell verwendeten Standard-Sicherung ihren Dienst antreten. Also Sicherungskasten geöffnet, alle Automaten des betreffenden Strom-Strangs ausgeschaltet, Sicherungshalter heraus geschraubt, alte Neozed raus, neue Neozed rein, Sicherungshalter wieder eingeschraubt, alle Automaten wieder eingeschaltet, Tür vom Sicherungskasten schließen und ab in den Hörraum. Ist was passiert?



Veredelt und kryogenisiert sorgt die Sicherung von Hifi-Tuning für ein offeneres und klareres Klangbild mit einem Plus an Präzision und Fülle

Veredelt und kryogenisiert sorgt die Sicherung von Hifi-Tuning für ein offeneres und klareres Klangbild mit einem Plus an Präzision und Fülle




Wirkung

Bei zurückhaltender Zimmerlautstärke um 50 dB ist bereits zweierlei auszumachen: Die Musik ist sehr schön differenziert und klar, ohne in den Höhen zu nerven. Ein geschmeidiger Hintergrund-Fluss an Tönen und Klang, der die oben geschriebenen Zeilen angenehm begleitet. Und wenn mehr Dampf auf den Kessel kommt?

Dire Straits Stück You And Your Friend, das fast immer als erstes herhalten muss, liefert bereits interessante Neuerungen: Es ist deutlich durchhörbarer und natürlicher. Selbst die Hi-Hat im Hintergrund schlürft sehr differenziert im klanglichen Gewusel. Schon hier zeigt sich: Die Fähigkeit unseres Gehörs zur Kompensation ist beachtlich. Spürbar ist das am Grad der Entspannung, die sich selbstverständlicher einstellt und leichter Musik hören lässt.

Brooke Sharkey mit ihren vielfältigen Stimm-Nuancen darf anschließend Your Tomorrow vom Album Wandering Heart intonieren. Und auch hier: Mehr Detail, natürlicheres Klangbild, die Transienten der Stimme präsenter, die Bühne in jeder Dimension offener und alles scheint sich eine Spur früher zu zeigen. Stromfluss, was tust du da?

“Ich lasse die Band realistischer im Raum auftreten”, scheint der Strom mit der Performance von Cassandra Wilson zu antworten. Good Morning Heartache vom Album Coming Forth By Day stellt die Drums vis-a-vis des Hörplatzes auf. Frau Wilson nimmt zugleich auf einem Barhocker Platz und singt mit einem Timbre, das so klar und detailliert bisher nicht zu haben war. Insbesondere die Tiefen in ihrer Stimme sind deutlich präsenter und machen ihren Auftritt noch runder als ehedem schon. Die Besen auf der Snare wuscheln feiner und die Becken explodieren freundlicher. Warum? Der Gesamtklang ist filigraner und detaillierter, weil bereits der Anlaut eines Schallereignisses früher und klarer präsentiert wird.

Goodbye Supernova von Joe Satrianis Album Shockwave Supernova ist auffällig luftiger als bisher. Es hat global mehr Oberton und Detail, was in Summe mehr Frische in die Einspielung bringt. Der knurrige Bass klingt mit mehr Körper und in den tiefen Tiefen mit dem kleinen Häppchen Metall, das jeder kennt, der einen Bass mal ohne Verstärkung angezupft hat. Auffällig auch: Das Timing ist präziser und die teilweise komplexe Aufnahme hörbar transparenter.

Und die Klassik? Jerusalem, Jerusalem vom Album Himmelrand – Holistic Mix des Uranienborg Vokalensembles mit Elisabeth Holte klingt ebenfalls besser. Die Aufnahme von Tontechniker Morten Lindberg liefert Orgel mit mehr Fülle und einem Tiefbass mit mehr Substanz. Die Chorstimmen sind sehr fein aufgelöst und erklingen in einem weiteren Kirchenschiff, dessen Nachhall stimmiger und natürlich erscheint.

Der dritte Satz von Beethovens 5. Symphonie, eingespielt vom Mito Chamber Orchestra unter Seiji Ozawa, liefert Bläser von feinerem Blech und Violinen von echtem Holz. Die Lokalisierung der Instrumentengruppen gelingt problemlos, und selbst Violen und Celli sind mit einem klaren Strich gegen einander getrennt, obwohl sie im Orchestergraben fast schon auf dem Schoß des jeweils anderen sitzen.

Bei all dem freudigen Wunderklang ist eines zu bedenken: Der beschriebenen Klanggewinn gibt es bereits, nachdem die Sicherung ein paar Stunden im Sicherungskasten ist. Da sie einen Silberleiter hat, braucht sie aber rund drei Tage, bis sie richtig eingespielt ist. Es wird also noch besser, ausgewogener, fülliger und entspannter für den Zuhörer.


Fazit

Der Effekt der HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung überrascht dann doch. Nach den gesammelten Vorarbeiten im Kontext Strom war das Klangbild um ein wesentlicher verbessert. Weitere Luft nach oben schien nicht zu erwarten. Und nun das: Mit 17 Euro on top wirkt alles im Gesamtgefüge gestochener, die Durchhörbarkeit genauer, Instrumente und Gesang mit mehr Körperlichkeit und einem noch natürlicheren Auftreten.

Im Frequenzband klingen die Bässe strammer, die Mitten ausgewogener, die Höhen feiner ziseliert. Dabei geht es – zugegeben – nicht um Riesenschritte, aber auch der Zugewinn im Detail ist wesentlich: Weil das Ohr nicht so viel zu kompensieren hat, steigt die Entspannung spürbar. Der Sessel mag ein Lied darüber singen, dass wegen nachlassender Körperspannung des audiophilen Ballasts dieser tiefer in die Polster drückte.

Der audiophile Ballast selber hat indes genossen. Und nicht zu knapp. Die kryogenisierte HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung ist ein Invest, das sich nachhaltig lohnt – falls es keinen Kurzschluss gibt.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Produkt-Daten

Produkt: Sicherung
Hersteller: Ferraz Shawmut/HiFi-Tuning
Modell: HiFi-Tuning Ultimate Ersatzsicherung
Besonderheit: Versilberte Messingkappen, Silberdraht, kryogenisiert
Maße: 3,5 x 1,5 cm (h x ø; Format Neozed D 02)
Preis: 17,00 Euro
Hersteller-Website: HiFi-Tuning




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Straight Wire Melody
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: HighResMac/Tom Semmler

icon artikel mailen

You may also like...