Giovanni Guidi, Gianluca Petrella, Louis Sclavis, Gerald Cleaver – Ida Lupino

Ida Lupino heißt das jüngste Album des italienischen Jazz-Pianisten Giovani Guidi, dass jetzt bei ECM erschienen ist

Ida Lupino heißt das jüngste Album des italienischen Jazz-Pianisten Giovani Guidi, dass jetzt bei ECM erschienen ist



hrm_logo_15x50Ein bisschen Freejazz mögen sollte man schon, sonst wird Ida Lupino ziemlich schnell anstrengend. Denn auf dem Album hat der italienischen Pianist Giovanni Guidi gemeinsam mit Gianluca Petrella, Louis Sclavis, Gerald Cleaver knappe 80 Minuten mehr oder weniger kräftig improvisiert. Akustisch aber vom Feinsten.

Wenn Produzent Manfred Eichler von ECM die Finger im Spiel respektive auf den Reglern hat, ist das oft schon mit den ersten Tönen auszumachen. Und so auch hier: Die magischen drei Sekunden Stille, dann geht es los. Guidi und Posaunist Petrella entwickeln gemeinsam mit dem französischen Klarinettisten Sclavis und dem US-amerikanischen Schlagzeuger Cleaver ein opulentes und trotzdem transparentes Klanggebäude. Dabei teilen sie die Stücke in zwei Gruppen – eher kompositorisch strukturierte und eher improvisatorisch organisierte.

Der Titel-Song Ida Lupino beispielsweise gehört zur kompositorischen Gruppe, im Übrigen von Carla Bley zu Papier gebracht. Und so wie es das Quartett intoniert gehört es auch zur lyrischen Gruppe. Melodisch charmant plaudert die Klarinette das Thema in den Raum, und das Piano folgt unisono wie ein guter Freund. W#hrenddessen sorgt die Posaune mit verhaltenen Einwürfen hier und transponierten und variierten Melodiepassagen dort für das wärmende Unterfutter.

Ohren-Kur gibt es auch mit Per i morti di Reggio Emilia, das der Turiner Liedermacher Fausto Amodei 1960 nach der Niederschlagung von Protesten gegen die Regionalregierung mit zahlreichen Toten und Verletzten schrieb. Es ist eine melodische Komposition, die von den Musikern mit sanft interpretierten Solopassagen durchflochten wird.

Jeronimo von Guidi und Petrella setzt dagegen auf den Hörnerv und die Neugier des Zuhörers. Akustisches Patchwork mit entfesselten Pianistenfingern, eingeworfenen Klarinetten-Schnipsel, Beckenstakkato und Solo-Posaune hier und da lassen aufhorchen, zuhören, den Faden verlieren, ihn wiederfinden und nach 4:05 Minuten einen erneuten Versuch starten, das Gewusel zu sortieren. Haben die Musiker ja auch geschafft ;-)

Spannend ist übriges, dass ein Instrument gar nicht vermisst wird: Der Bass. Den gibt es nämlich nicht auf dieser Aufnahme. Das kompensieren Piano und Posaune aber in bester Weise, so dass nichts akustisch ausgehungert klingt.

Natürlich ist auch dieses ECM-Album beispiellos feinfühlig produziert. Offenheit, Klarheit und Detailfülle sind als feste Größen gesetzt und während über Lautsprecher die akustischen Qualitäten bis in den Bauch vermeldet werden, liefern Kopfhörer einen Blick auf Finger, Saiten, Klappen, Felle und Becken fast wie mit der Lupe. Die begrenzte Räumlichkeit der Bühne verdichtet die Atmosphäre hierbei zusätzlich, und das kommt der Musik eindeutig zu gute.

Und das Fazit? Kein Album für jedermann, aber sicher eines für Klangliebhaber und Entdecker – am besten in Personalunion.


Album-Daten

Titel: Ida Lupino
Interpret: Giovanni Guidi, Gianluca Petrella, Louis Sclavis, Gerald Cleaver
Genre: Jazz
Label: ECM
Jahr: 2016
Spielzeit: 1.17.49 min
Format: FLAC 96/24
Preis: 21,00 Euro
Zu finden bei HighResAudio



Audio-Setup

Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Straight Wire Melody
Kopfhörer: Koss ESP 950

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: ECM

icon artikel mailen

Das könnte Dich auch interessieren …