Geschichtsstunde: Eric Clapton – Life In 12 Bars

Geschichtsstunde und Zeitreise zugleich: Der Sampler zu Eric Claptons Filmografie Life In 12 Bars

Geschichtsstunde und Zeitreise zugleich: Der Sampler zu Eric Claptons Filmografie Life In 12 Bars



hrm_logo_15x50Was haben Cream, John Mayall & The Bluesbreakers, The Yardbirds, Derek and The Dominos, The Dirty Mac, Blind Faith und die Plastic Ono Band gemeinsam? Den Gitarristen Eric Clapton. Der hat sein Leben verfilmen lassen und die Filmmusik gibt es jetzt auf zwei CDs (oder 4 LPs) zu kaufen. Der Titel ist des des Films: Life In 12 Bars.

Life In 12 Bars ist natürlich keine fiese Anspielung auf Claptons Suchtprobleme, die ihn über zwei Jahrzehnte begleiteten, sondern meint die 12 Takte, die das Bluesschema prägen. Denn Blues prägt Eric Claptons Musik. Der Soundtrack fällt entsprechend aus – eine Geschichtsreise durch Prime, Subdominante und Dominante, dann und wann mit etwas Rock. Eine gute Mischung.

Insgesamt 32 Lieder haben es auf die Tonträger geschafft. Es sind Inspirationen, die Clapton beeinflussten. Es gibt Highlights aus seiner Zeit bei einigen der oben genannten Bands. Und es fehlen nicht akustische Klangikonen wie Leyla mit Derek and The Dominos oder Tears In Heaven, das Clapton für seinen früh verstorbenen Sohn schrieb.

Auch Claptons Cover-Version von I Shot The Sheriff, mit dem er Bob Marley zum Durchbruch verhalf, ist vertreten. Aber auch die Beatles mit While My Guitar Gently Weeps, an dem Clapton ebenso mitschrieb wie an My Sweet Lord von George Harrison – sie alle finden sich in dieser musikalischen Zeitreise.

Besonders macht das Album, dass es ein Sampler ist, der konsequent die musikalische Karriere eines der einflussreichsten und meist gekrönten Gitarristen der Welt nachzeichnet. Eben wie der Film. Nur die Bilder fehlen.

Dafür ist der Klanggenuss unverfälscht. Statt wild zu remastern und den Klang der alten Tracks auf Smartphones und Autoradio zu trimmen, haben die Toningenieure die originalen Aufnahmen nur sachte feinpoliert. So bleibt viel analoger Klang erhalten und die Musik ist authentisch wie am ersten Tag.

Und der Film? Life In 12 Bars entstand unter der Regie der Oscar-Gewinnerin Lili Fini Zanuck („Miss Daisy und ihr Chauffeur“) und zeichnet ein zutiefst persönliches Bild des legendären Gitarristen, der bereits 18 Grammy Awards gewonnen und zuletzt vor knapp zwei Jahren sein 23. Studioalbum I Still Do veröffentlicht hat.

Stellt sich nur eine Frage: Erst gucken und dann hören oder erst hören und dann gucken? Gesetzt sein dürfte beides.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)



Album-Daten

Titel: Life In 12 Bars
Interpret: Eric Clapton u.a.
Genre: Blues, Rock
Label: Universal
Jahr: 2018
Spielzeit: 2.34:00 min
Format: AIFF 44,1/16
Als Doppel-CD für 15,99 Euro bei Amazon




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Universal


icon artikel mailen

You may also like...