Genuss: Susan Weinert Rainbow Trio – Beyond The Rainbow

Beyond The Rainbow: Das neue Album des Susan Weinert Trios überzeugt durch vielfältige Musikalität
Beyond The Rainbow: Das neue Album des Susan Weinert Trios überzeugt durch vielfältige Musikalität

 

hrm_logo_15x50Ein bisschen später als geplant ist es gekommen, aber jetzt ist es da: Beyond The Rainbow, das jüngste Album des Susan Weinert Rainbow Trios. Gitarre, Piano, Bass, rein akustisch. Und ganz bezaubernd.

Eigentlich soll man die Bewertung nicht vorweg nehmen, weil es die Spannung mindert. Aber manchmal muss das wichtigste nach vorn. Alte Journalisten-Regel. Und hier auch verdient.

Rhythmisch, melodisch und – liebe High-Res-, High-End- und HiFi-Freunde – klanglich obendrein. In jeder Hinsicht schallt es natürlich aus den Hoch-, Mittel- und Tieftönern.

Zum Greifen nah scheint das Trio, dass sich da melodisch durch die Blue-Notes und Synkopen des Jazz musiziert, mit feinfühligem Spiel Fluss in das laut Takt-Angabe sperrige Notenmaterial bringt und mit einem Zusammenspiel überzeugt, das auf viel Erfahrung basiert – instrumentell wie im partnerschaftlichen Musizieren.

Dabei mag helfen, dass Bassist Martin Weinert offenbar etwas näher bekannt ist mit der Namensgeberin und Gitarristin des Trios. Ein Garant für erstklassige Performance ist solch ein Umstand aber nicht. Und dann wäre da ja auch noch Pianist Sebastian Volz. Aber: Es passt einfach perfekt.

Was mich besonders fasziniert an Beyond the Rainbow ist übrigens die prinzipielle Vertrautheit im Genre, die trotzdem neu klingt. Dem Susan Weinert Trio gelingt es, typische Jazz-Phrasierungen und -Elemente so aufzufassen, zu kombinieren und zu interpretieren, dass sie weder berechenbar noch banal oder im Gegenteil verkopft wirken.

Platziert ist das Trio übrigens auf einer Bühne von Jazz-Club-Atmosphäre, die sie in den Hörraum überträgt.Das mag auch der Aufnahme-Situation geschuldet sein: Beyond The Rainbow ist der Mitschnitt eines Konzerts im Bauer Studio Ludwigsburg. Gemischt wurde allerdings in Avignon durch Gérard de Haro im La Buissonne Studio.

Das Ergebnis ist jedenfalls überzeugend, auch akustisch: Ausgewogen, die Instrumente klar ortbar in ihrer Position, und praktisch jedes Klangdetail lässt sich im musikalische Geschehen identifizieren. Meist wird der Genuss hiervon aber abhalten. Daher:

Probehören sehr zu empfehlen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

 


Album-Daten

Interpret: Susan Weinert Rainbow Trio
Titel: Beyond the Rainbow 
Genre: Jazz
Label: Tough Tone Records (Edel)
Jahr: 2019
Spielzeit: 53:40 min
Als CD für 16,99 Euro bei Amazon
Als Studio Master in 96/24 für 15,00 Euro bei HighResAudio

 

Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Tough Tone Records (Edel)


icon artikel mailen

Vorschau(öffnet in neuem Tab)

Das könnte Dich auch interessieren …