Integer-Mode adé: Finger weg von macOS Sierra

Vorsicht beim Upgrade auf macOS Sierra - das Betriebssystem hat keinen Integer Mode mehr an Bord!

Vorsicht beim Upgrade auf macOS Sierra – das Betriebssystem hat keinen Integer Mode mehr an Bord!



hrm_logo_15x50Hat schon jemand ein Upgrade auf das neue Apple-Betriebssystem macOS Sierra durchgeführt? Böser Fehler! Denn wie schon beim Upgrade auf Lion hat Apple den nativen Integer Mode aus der jüngsten Version seines OS entfernt und die Möglichkeit zur direkten Hardware-Wiedergabe beendet.

Wer macOS Sierra schon auf dem Rechner hat, kann sich mit einem Trick zu helfen versuchen. Dazu ist allerdings El Capitan 10.11.6 nötig. Eventuell klappt der Trick auch mit einer früheren Version des Betriebssystems, die den Integer Mode unterstützt hat, beispielsweise OS X 10 Yosemite.

Der Trick besteht darin, die Datei IOAudioFamily.kext in Sierra zu lokalisieren und durch das entsprechende Pendant der Vorgängerversion zu tauschen. Dann ist auch wieder die hardwareseitige DSD-Wiedergabe möglich. Jedenfalls fast.

Denn vorweg müssen noch einige Zeilen in die Terminal-App eingetragen werden:

cd /System/Library/Extensions
sudo chmod -R 755 IOAudioFamily.kext
sudo chown -R root IOAudioFamily.kext

Sollte nach dem Neustart des Computers die Audio-Wiedergabe nicht klappen, hilft es, die Rechte zur reparieren. Das lässt sich ganz einfach mit Onyx durchführen.

Wer noch nicht auf macOS Sierra gewechselt hat und nicht die eventuellen Segnungen der Sprachsteuerung auskosten will, kann musikalisch gesehen getrost bei El Capitan verweilen, da sich unter der Haube des Betriebssystems nicht arg viel getan hat. Und der Integer Mode gehört nativ zum Lieferumfang, ganz ohne Gebastel.

UPDATE

Nach dem Hinweis, dass sich das Vorgehen aus dem obigen Text nicht einwandfrei erschließt, hier eine systematische Fassung:

  1. Finden Sie die Datei IOAudioFamily.kext
    Pfad: IHR_MAC/System/Library/Extensions/IOAudioFamily.kext
  2. Tauschen Sie diese gegen die entsprechende Datei von El Capitan aus
    (vermutlich geht auch die von Yosemite)
  3. Öffnen Sie die Terminal-App
    Pfad: ~/Programme/Dienstprogramme/Terminal.app
  4. Tippen oder kopieren Sie die folgenden drei Zeilen
    cd /System/Library/Extensions
    sudo chmod -R 755 IOAudioFamily.kext
    sudo chown -R root IOAudioFamily.kext

    in das Fenster von Terminal und drücken Sie die Eingabe-Taste (Return)
  5. Starten Sie Ihren Computer neu.

Nun sollte die Wiedergabe mit Audirvana Plus 2 wieder klappen. Falls nicht, hilft Ihnen ein kostenloses System-Werkzeug namens Onyx, das Sie hier finden: Onyx-Downloadseite.

Was Sie nun zu tun haben:

  1. Onyx downloaden
  2. Programm installieren und starten
  3. Dem Programm mit Admin-Namen und Passwort die erforderlichen Rechte geben und das Ende des Laufwerk-Scans abwarten (da hierbei der Mac praktisch nicht nutzbar ist, reicht die Zeit je nach Größe des Speichers durchaus für eine Tasse Kaffee)
  4. Unter dem Reiter Optimieren das Feld Zugriffsrechte auswählen und auch die Checkbox Zugriffsrechte des Home-Verzeichnisses und die ACLs zurücksetzen anklicken (ACL sind die Access Control Listen, über die OS X teilweise die Zugriffsrechte verwaltet)
  5. Die Schaltfläche Ausführen klicken und noch einen Kaffee trinken gehen (auch die Reparatur der Zugriffsrechte dauert oft etwas länger und der Rechner ist dann kaum arbeitsfähig; und Tee geht natürlich auch)
  6. Den Mac noch einmal neu starten.

Jetzt sollte es spätestens klappen.


Abbildungen: Apple; Montage: HighResMac



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 4,50 out of 5)

icon artikel mailen

You may also like...