Eric Clapton & Friends: The Breeze – An Appreciation Of JJ Cale

Eric Clapton & Friends: The Breeze - An Appreciation Of JJ Cale

Eric Clapton & Friends: The Breeze – An Appreciation Of JJ Cale


hrm_logo_15x50Es ist praktisch ein All-star-Album: Insgesamt 28 Musiker geben sich die Studio-Klinke in die Hand, um zusammen mit Eric Clapton ein Tribute-Album für den im vergangenen Jahr verstorbenen J.J. Cale aufzunehmen. Insgesamt 16 Stücke des legendären Genre-Überschreiters haben sie eingespielt, mit Lies aber nur einen seiner vier Chart-Hits. Cocaine beispielsweise fehlt.

Er hat JJ Cale verehrt, hat ihn gecovert und fünf Jahre vor dessen Tod auch mit ihm zusammen gespielt. Kein Wunder, möchte man meinen, dass Gitarren-Legende Eric Clapton der Gitarren-Legende JJ Cale seinen Tribut zollen möchte. Das tut er, und er tut es nicht alleine. Er hat sich 27 Mit-Musiker gesucht, die 16 Stücke des Amerikaners Cale gemeinsam eingespielt haben. Auf allen Stücken vertreten sind neben Clapton die Keyboarder Walt Richmond und Simon Climie, der Bassist Nathan East und Schlagzeuger Jim Keltner. Zu den übrigen Mitspielern gehören unter anderem Mark Knopfler und Willie Neson (eine vollständige Liste findet sich unterhalb des Reviews).

Das Album beginnt mit einem Scherz: Wie zu Urzeiten der Musik raschelt und rumpelt es die ersten Sekunden im Mittenbereich, als ob eine alte Schallplatte über ein Dampfradio spielt. Dann kommt der Klang von 2014: Voll, rund, komplett. Das tut den Stücken Cales gut, ohne ihre Geschichte zu verleugnen. Vom Feel nämlich orientieren sich die Musiker um Clapton schon am Original: Keine Experimente, keine Modifikationen, keine Neu-Interpretationen gibt es, sondern soliden Gitarren-Blues-Rock von Könnern des Genres.

Der Auftakt-Song They Call Me the Breeze spendete den Titel des Albums. Lies ist der einzige Chart-Hit Cales, der es auf das Album geschafft hat. Zu den übrigen Songs zählen Stücke wie Starbound, Someday, Seinsitive Kind und I’ll be there (If You Ever Want Me). Und wollen sollten Cale-, Clapton- und Blues-Rock Fans das Album: Dargeboten in 96/24 Flac Studio Master-Files, entfalten sich die Nuacen des Spiels und der Instrumente in erstklassiger Güte. Auf der angemessen breiten und tiefen Bühne verteilt sich das Ensemble so, dass es noch kompakt und trotzdem sehr transparent aus den Lautsprechern kommt. Gut gemacht, Mr. Clapton.



Musiker

Gitarre
• Eric Clapton (All tracks, Dobro on Track 11)

• Mark Knopfler (Tracks 3 & 13)

• John Mayer (Tracks 4, 7 & 15)

• Willie Nelson (Tracks 9 & 14)

• Don White (Tracks 3, 5 & 13)

• Reggie Young (Tracks 2, 6 & 8)
• 
Derek Trucks (Tracks 14 & 16)

• Albert Lee (Tracks 1 & 11)

• David Lindley (Tracks 9 & 16)
• 
Don Preston (Track 3 & 13)

• Christine Lakeland (Track 3)
• 
Doyle Bramhall II (Track 10)
• 
Greg Leisz (pedal steel guitar Track 12 & 14)

Keyboard
• Walt Richmond
• Simon Climie

Bass
• Nathan East

Schlagzeug
• Jim Keltner

Zusätzliche Trommler
• James Cruce
• Jim Karstein

• Jamie Oldaker
• 
David Teegarden

Tablas
• Satnam Ramgotra

Mundharmonika
• 
Jimmy Markham (Track 13)

• Mickey Raphael (Tracks 3, 9 & 14)


Background Gesang
• Michelle John (Tracks 4, 5 & 9)
• 
Sharon White (Tracks 4, 5 & 9)
• 
Christine Lakeland (Tracks 13 & 15)

• Simon Climie (Track 9)



Album-Daten

Titel: The Breeze – An Appreciation Of JJ Cale
Interpret: Eric clapton & Friends
Genre: Blues, Rock, Blues-Rock
Label: Universal / Polydor
Jahr: 2014
Spielzeit: 51:33 min
Format: FLAC 96/24
Preis: 16,00 Euro
Zu finden bei HighResAudio



Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.6 Snow Leopard Server
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: Universal

You may also like...