Einmal komplett durchgespielt: Beethovens Werk für Piano und Violoncello

Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov liefern Beethovens vollständiges Werk für Piano und Violoncello in bestrickender Güte

Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov liefern Beethovens vollständiges Werk für Piano und Violoncello in bestrickender Güte


hrm_logo_15x50Sind das wirklich nur zwei? Die Frage steht unvermittelt zwischen den Boxen, kurz nachdem Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov die ersten Töne ihrer Beethoven Complete Works for Violoncello and Piano ertönen lassen. Mit flüssiger Natürlichkeit und erhabener Fülle rauscht die Musik ins Ohr und brandet um den Hörer herum, dass es eine Freude ist.

Da haben sich zwei gefunden, das ist sehr schnell klar. Cellist Queyras und Pianist Melnikov sind jeder für sich Meister ihres Instruments, und gemeinsam Meister von Beethovens Kompositionen für ihre Instrumente. Das Zusammenspiel ist so natürlich und verwoben genau, als teilten sie sich ein Hirn. Ein Selbstgespräch, dokumentiert in einer Partitur.

Von den Variationen über Mozart’s Ein Mädchen oder Weibchen, die sie spritzig und pulsierend erobern, über das Adagio sostenuto – Allegro der Sonate Nr. 1 in F-Dur, das sie ein erhebliches Volumen und eine fesselnde Dynamik schenken, die Variationen über Handels Seht der siegreiche Held kommt, die sie mal freudig munter, mal respektvoll erhaben zelebrieren bis zum Allegro – Allegro fugato der Sonate Nr. 5, das sie trotz Komplexität und Fülle immer durchschaubar halten – es ist äußerst erstaunlich, wie selbstergänzend das Duo spielt, und zwar über die vollen 2 Stunden und 18 Minuten, die das Oeuvre Beethovens für Violoncello und Piano umfasst.

Das Studio Master Album als FLAC 96/24 liefert die Musik luftig und transparent, dabei präzise und greifbar. Räumlich kammermusikallisch gestaffelt, sind sogar Details im Anstrich und Anschlag auszumachen. Dabei mangelt es nicht an Klangfülle und Ausgewogenheit, selbst bei einer eher kalt abgestimmten Ausrichtung von Kabeln und Verstärker. Eine gelungene Aufnahme.



Album-Daten

Titel: Beethoven Complete Works for Violoncello and Piano
Interpret: Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov
Genre: Klassik
Label: harmonia mundi
Jahr: 2014
Spielzeit: 138:35 min
Format: Flac 96/24
Preis: 17,00 Euro
Zu finden bei HighResAudio



Audio-Setup

Rechner: Mac Mini 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.6 Snow Leopard Server
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 1,7 m
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Boxen: Hans Deutsch Light Style 2
LS-Kabel: Straight Wire Melody

Rechner mobil: MacBook white
Software: Audirvana Plus, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.9 Mavericks
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Bowers & Wilkins P7
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil


Abbildungen: harmony mundi

Das könnte Dich auch interessieren …