Category: Review

tia fuller - diamond cut

Madame Saxophon: Tia Fuller – Diamond Cut

Saxophonistin, Bandleaderin, Komponistin und Professorin am Berklee College of Music – Tia Fuller ist eine Größe im zeitgenössischen Jazz. Das zeigt auch die Combo – korrekterweise muss man sagen: die Combos – die sie auf ihrem...

r+r now - collegically spaeking

Trance-Jazz: R+R NOW – Collagically Speaking

Nein, allen üblen Gerüchten um Trotz ist Mutti Blue Note Records nicht verstaubt. Das renommierte Jazz-Label hat auch frische Sachen im Regal. Zum Beispiel: Collegically Speaking von R+R Now. R+R Now ist ein neues...

Marcus miller laid black teaser

Groovemaster: Marcus Miller – Laid Black

Das erste Mal auf Marcus Miller aufmerksam geworden bin ich, als ich Tutu von Miles Davis hörte und wir munter zu diskutieren begannen, ob das denn noch Davis sei oder eben jener Marcus Miller,...

cowboy junkies - all that reckoning

Zwei Anläufe: Cowboy Junkies – All That Reckoning

Manchmal ist es schon betrüblich. Da kommt eine E-Mail mit einem Album-Vorschlag. Die ultimative Nicht-Verpassen-Chance. Fantastisches Album mit bahnbrechender Durchschlagskraft, das das Musikbusiness auf den Kopf stellen wird. Sensationelle Worthülsen, garniert mit einem Teaser-Stück....

hiromi - another mind - teaser

Detail-Fundus: Hiromi – Another Mind

Jazz aus Japan – das klingt im ersten Moment so ähnlich wie exotische Hypercars aus Japan: Leistungsstark und präzise, aber auch konventionell und wenig inspirierend. Stimmt aber nicht. Und schon gar nicht für Hiromi...