Kategorie: Jazz

Polska heißt das jüngste Album von Leszek Mozder, Lars Danielsson und Zohar Fresco

Możdżer Danielson Fresco – Polska

Munter und lebensfroh schwingt die Musik, fließt ineinander. Die Perkussion schnattert und spritzt, die Klavierlinien perlen (ok, das steht so in vielen Kritiken), der Bass brummt sanft durch den Untergrund. Jazz zum einhören und...

Stefan Aeby Trio – Utopia

Die Schweizer. Ruhig. Bedächtig. Langsam. Und dann das: Vevey, der Opener auf Utopia des Stefan Aeby Trios. So ein kleiner, gemeiner Anschleicher, der sich bolerohaft aus dem Fast-Nichts ins Ohrturbulente aufschwingt und dann. Nach...

Nina Simone – Little Girl Blue

Waren das noch Zeiten: STEREO prangt es mit großen Lettern auf dem Cover, größer noch als der Name des Stars Nina Simone. Endlich zweiohrkonform hören können, mit Highresaudio in Kinderschuhen. Den brummeligen Bass, das...

Hoff Ensemble – Quiet Winter Night

Die Sommerzeit ist wieder aufgehoben, es wird früh dunkel, das Wetter zieht die Vorhänge zu und kalt wird es obendrein. Zeit, sich in die warme Stube zurück zu ziehen und sie zu genießen: die...

Gregory Porter – Liquid Spirit

Vokal-Jazz kann gehörig nerven: Von exaltiertem Rumgeträller bis disharmonischen Stimmimprovisationen reicht die Blacklist der Don’ts, um die sich zu viele nicht scheren. Und dann dieser Ruch von Big-Band-Kaufhauskunden-Bar-Am-Abend-Berieselung. Muss alles nicht sein. Und siehe...

Gisle Torvik – Tranquil Fjord

Es muss ruhig sein in Norwegen. Und Platz geben muss es dort auch. Mit ein bisschen Brandung da und dort und gelegentlich aufkommendem Wind. Aber sonst ruhig. Sehr ruhig. Das zumindest vermittelt Gisle Torvik...

Diana Krall – Love Scenes

Mit einer kleinen Bauchmassage geht es los: Allein schon was die reinen Frequenzen angeht, macht der Eröffnungs-Titel All Or Nothing At All des jetzt als High-Res mit 192kHz / 24bit neu veröffentlichten Albums Love...

Ola Gjeilo – Piano Improvisations

Kennt jemand Keith Jarret? Das ist jener US-Amerikaner, der sein Klavierspiel durch gelegentliches Gesumme, Geschnaufe und Getrampel begleitet, während es sich von melodischem Beginn zu dissonantem Fast-Forward steigert. Jener Keith Jarret hat sich mal...

John Coltrane – My Favorite Things

Alte Sachen sind oft schön. Besonders, wenn sie gepflegt sind und neben Patina auch ausreichend Anmutung und Aura verströmen, die ihren Wert noch nach vielen Jahren ein Erlebnis werden lassen. Solch ein altes Ding,...

Miles Davis – Tutu

Es war für die 80-er, was Bitches Brew für die 70-er war: Ein Groundbreaker, der Miles Davis erneut als innovativen Jazzmusiker zeigte und ihm seinen dritten Grammy bescherte. Das Album Tutu war cool, groovig...