Booster: Narada Michael Walden – Immortality

Narada Michael Walden hat mit Immortality ein beschwingtes und klangsattes Album veröffentlicht
Narada Michael Walden hat mit Immortality ein beschwingtes und klangsattes Album veröffentlicht

 

hrm_logo_15x50What a groovy little Beast: Das gerade erschienene Album Immortality von Narada Michael Walden ist eine echte Ohrenweide für jeden, der für eine runde Mischung aus Funk, Jazz, Rock, Fusion und ein paar Zutaten aus dem Exotik-Regal schwärmt.

Der US-amerikanische Drummer Narada Michael Walden ist dem ein oder anderen vielleicht als der Schlagzeuger des Mahavishnu Orchestra bekannt. Oder durch seine Sole-Projekte, mit denen er seit mehr als 40 Jahren die Musikwelt erweitert.

Auch in seinem neuesten Werk Immortality schickt sich Walden wieder an, Grenzen zu überschreiten, um Gegensätze zu verbinden. Und um nebenbei Jazz-Größen wie Aretha Franklin und Horace Silver zu gedenken, in dem er jedem ein eigenes Stück komponierte und einspielte.

Tatsächlich eröffnet Aretha Franklin sogar den Song Reisen sogar eröffnen: Aretha Dances In Heaven heißt die laid back sanft im Klangfluss dahin treibende Nussschale, die sich wohlig in den Wogen wiegt und der Grande Dame des Jazz ihre Avancen macht – Double-Bassdrum-Rolls inklusive. Das wäre vielleicht nicht Arethas Geschmack gewesen, klingt aber sehr cool.

Horace Silver tanzt nicht im Himmel, sondern wird bei der Titulatur schlicht mit seinem Namen gewürdigt. Musikalisch ist es eine latin-geprägte, leicht nervöse Nummer mit erheblichem Piano-Anteil und charmantem Gesang aus dem Elektro-Off. Dann kippt es rock-jazzige und ist in Summe putzmunterer Spaß.

Dass The Real Baptism ein sehr Drum-geprägtes Stück ist, kann mit einem Augenzwinkern quittiert werden – oder mit einem Nicken. Die spitze Orgel im Hintergrund erinnert an The Gri Gri Man von Jack DeJohnette – und dann grölt die E-Gitarre verzerrt im punktierten Vierteln aus den Saiten und alles ist im Lot.

Wer etwas direkt einnehmendes sucht, sollte ein Ohr in Michael Anthony Kadillac Walden werfen, das im Kleid gediegenen Fusion-Rocks einherstolziert und nebenbei den Narada fehlen lässt, eben jenen spirituellen Zusatznamen, den Walden von Guru Sri Chinmoy in den 1970-er Jahren erhielt. Ein biografischer Rückblick?

Walden selbst sagt, Musik sei eine Ausdrucksform der Seele und damit immerwährend. Außerdem habe er in den Stücken sein Herz hinein getan – neben esoterischen und energetischen Themen, wie die PR-Agentur nicht zu erwähnen vergisst. Ist Immortality damit ein spiritistisch aufgeladenes Klangprojekt?

Wohl eher nicht. Für versponnene Klangvernebelung heilsbedürftiger Seele ist die Musik eindeutig zu greifbar, zu überraschend und zu unorthodox.

Viel eher ist sie ein gekonnt durchkomponiertes und -arrangiertes Stück Klangkunst hoher Güte für jene, die mit Fusion, Jazz, Rock und ihren Spin-offs etwas anzufangen wissen. Oder sich anstecken lassen möchten.

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

 


Album-Daten

Interpret: Narada Michael Walden
Titel: Immortality
Genre:  Jazz
Label: Quarto Valley Records
Jahr: 2020
Spielzeit: 32:27 min
Format: AIFF 44,1/16
Als CD für 15,99 Euro bei AMAZON

 




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Kabel Amp > Koss E90: in-akustik NF-104 Micro Air
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Hoerwege DAC-Tuning
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: BILDQUELLE


icon artikel mailen

Das könnte Dich auch interessieren …