Rummst: Black Stone Cherry – The Human Condition

Mit The Human Condition beweisen Black Stone Cherry, dass sie es auch nach 19 Jahren Rock noch drauf haben
Mit The Human Condition beweisen Black Stone Cherry, dass sie es auch nach 19 Jahren Rock noch drauf haben

 

hrm_logo_15x50Das ist ein fieser Trick: Ganz leist fipst es im Hintergrund von Ringin‘ in My Head, und wer deshalb lauter dreht, wird ein paar Sekunden später von seinen Boxen in den rückwärtigen Teil des Raumes geblasen. Wo solche Phänomene passieren? Auf The Human Condition, dem jüngsten Album der Rockband Black Stone Cherry.

Black Stone Cherry stehen für frischen und grundsoliden Gitarrenrock. Den verteilen sie bei ihrem inzwischen siebten Longplayer auf großzügige 13 Songs – das sollte doch für Glück im Herzen sorgen. Oder?

Die Reihe der Glücksmomente lässt sich leicht erweitern: Push Down & Turn mit tief pflügenden Bassriffs, das durchmarschierende Live This Way, das poppig-lockere In Love With The Pain, dessen Gitarre immer dazwischen quasselt – alles gute alte Rockschule, prima ausgewogen und sauber abgemischt. Und das gilt auch für If My Heasrt Had Wings, die obligatorische Ballade im Trubel der Phon. Ob indes der ELO-Klassiker Don’t Bring Me Down gecovert werden musste, darüber mögen höhere Mächte entscheiden.

Eingespielt haben die vier – Leadsänger Chris Robertson, Gitarrist Ben Wells, Bassist Jon Lawhon und Drummer John Fred Young – in einem Studie tief in den Wäldern Kentuckys, verrät das Begleitschreiben zum Album. Und:

 „Jeder Song auf diesem Album erzählt eine Geschichte über die Erfahrungen die wir alle so machen – über unser Glück, unsere Anstrengungen und wie wir uns immer wieder neu anpassen müssen.“

Soweit Drummer Young zum Album. Klanglich geht The Human Condition – entsprechende Potistellung vorausgesetzt – voll in die Eingeweide. Beweisen wollen Black Stone Cherry nach 19 Jahren mit diesem 7. Album, dass sie es immer noch draufhaben.

Den Beweis tritt The Human Condition erfolgreich an!

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)

 


Album-Daten

Interpret: Black Stone Cherry
Titel: The Human Condition
Genre: Rock
Label: Mascot Records
Jahr: 2020
Spielzeit: 46:40 min
Format: FLAC 96/24 / AIFF 44,1/16
Als CD für ZAHL Euro bei AMAZON
Als Studio Master für ZAHL Euro bei HighResAudio




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Kabel Amp > Koss E90: in-akustik NF-104 Micro Air
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Hoerwege DAC-Tuning
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Mascot Records


icon artikel mailen

Das könnte dich auch interessieren …