Babymetal – Metal Galaxy

Fun-Booster: Das neue Album Metal Galaxy des japanischen Musik-Projekts Babymetal ist ein echtes Spaßpaket
Fun-Booster: Das neue Album Metal Galaxy des japanischen Musik-Projekts Babymetal ist ein echtes Spaßpaket

 

hrm_logo_15x50Jeder kennt K-Pop, das Pop-Musik Phänomen aus Korea. Und was es in Korea gibt, gibt es natürlich auch in Japan – als J-Pop. Nur… – was passiert, wenn J-Pop in ein Planschbecken voller Metal-Riffs und Heavy-Grooves purzelt? Dann passiert Babymetal!

Wer genau Babymetal ist, verrät das Booklet ihres jüngst erschienen zweiten Albums Metal Galaxy nicht – jedenfalls nicht direkt. Denn statt eines Line-ups finden sich dort nur zwei Hinweise:

  • Su-Metal  (Vocal & Dance)
  • Moametal (Scream & Dance)

Wer nun glaubt, alles klar, ein Duo, der irrt, denn auf der Bühne und den einschlägigen Videos präsentieren sich Moametal als zwei junge Frauen – macht mit Sängerin also ein Trio. Mindestens.

Tatsächlich macht es wohl vor allem ein clever ausgedachtes Musikprojekt, das im günstigsten Fall neben einer überzeugenden Girl-Group eine veritable Cash-cow für das Label ist. Und die Rechnung scheint derzeit aufzugehen. Denn Babymetal sind nicht bloß hip, sie machen auch Spaß! Und das auf mehreren Ebenen:

Zum einen nehmen sie – Stichwort Metal – das Genre in gewisser Weise ernst: Optisch durch schwarze Kleider, eigentlich eher schrille Kostüme, dazu ist die Begleitband auf der Bühne maskiert mit einer Art Alien-Zombie-Monstermasken. Musikalisch vertreten ist Metal natürlich durch klassisch-heftig-fette Riffs und viel Tempo in den Titeln.

Zum anderen – Stichwort J-Pop – ist das Thema Genre-Grenze eher eine theoretische Orientierung. Das liegt zum Teil am hohen Gesang von Babymetal, dem Trällern der unschuldigen Pop-Mäuschen-Stimmen. Ob Da Da Dance, die Single-Auskopplung Elevator Girl oder Kagerou – der Kontrast der Elfentöne zu den krachten Riffs ist sicher kein klassisches Genre-Verhältnis, aber – empfindliche Seelen mögen kurz die Augen schließen – eine geile Mischung.

Und die Genregrenzen verwischen auch, weil Babymetal schlicht Genre mischen: Oh! Majinai! könnte als Polka auch auf einem finnischen Volksfest für Furore sorgen, flankiert von ähnlich polkahaften PA PA YAH!. Und seien wir ehrlich: J-Pop findet sich auch, sei es in der gefälliger Rhythmik von Shine oder der schlanken Nummer Shanti Shanti Shanti. Und ein bisschen im Gesamtgefühl.

Macht aber nichts. Das Album Metal Galaxy ist ein großer Wurf, ganz ohne Frage. Super Akustik bis in den Bodensatz der Tiefen. Zum Ausgleich keine kreischfiesen Diskantkaskaden. Tolle Räumlichkeit. Prima Staffelung. Und Spaß, den die Musiker offenbar selber an ihrem Treiben haben.

Das rockt – auch wenn es Metal ist.

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)

 


Album-Daten

Interpret: Babymetal
Titel: Metal Galaxy
Genre: Rock
Label: Edel
Jahr: 2019
Spielzeit: 52:53 min
Format: AIFF 44,1/16
Als CD für 14,99 Euro bei Amazon


Audio-Setup



Rechner: Macbook
Software: Audirvana Plus 3.5, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7Beyerdynamic DT880 Manufactur-Edition

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Hoerwege DAC-Tuning
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar



Abbildungen: Edel


icon artikel mailen

Das könnte Dich auch interessieren …