Auftakt: Michael Romeo – War Of The Worlds / Pt. 1

Symphonisch dystopisches Metal-Album: Michael Romero – War Of The Worlds / Pt. 1

Symphonisch dystopisches Metal-Album: Michael Romero – War Of The Worlds / Pt. 1



hrm_logo_15x50Schon der erste Ton klingt nach Fortsetzung: Wenn Streicher ein Album eröffnen und nach dem Einsatz der E-Gitarren Hörner den Gegenpart füllen, ist mit mehr zu rechnen. Und wohl zu Recht, denn das Kürzel Pt. 1 meint den ersten Teil – und Teil 2 ist schon weitgehend fertig, teilt Michael Romeo mit. Und: Erstmal sollen die Fans War Of The Worlds / Pt. 1 verdauen. Dürfte nicht all zu schwer fallen.

Bisher ist Michael Romeo vor allem als Gitarrist der Prog-Metal Band Symphony X bekannt. Deren letztes Album datiert allerdings von 2015, so dass genug Zeit war, selber etwas auf die Beine zustellen. Und das Hat Romero getan.

Das Solo-Album War Of The Worlds / Pt. 1 ist in Teilen eine Hommage an das vor 40 Jahren erschienene Musical-Albums von US-Keyboarder Jeff Wayne, der als erster den H. G. Wells Roman Krieg der Welten vertonte und damit eine gewaltige Resonanz auslöste.

Jetzt also Romeo. War Of The Worlds / Pt. 1 ist schnell, voll, klangsatt. Eine solide Mischung aus Prog-Rock und Prog-Metal, symphonisc und dystopisch zugleich. Stücke wie Fear The Unknown, Black oder Oblivion liefern fette Riffs, satte Basslines und wuchtige Drums. Wobei besonders auffällig ist, wie dicht Schlagzeuger John Macaluso mitunter am Gesang (Black) oder den Gitarrenläufen klebt (Oblivion) – das sind schöne Grüße an John Bonham und unterstreicht die Musikalität des Albums.

Aber nicht alles ist Streicher-Zoo wie beim Auftaktstück und am Schluss. Und ebensowenig ist alles typisches Metal-Screaming. Passend zu seinem Titel ist F*ucking Robots von schnarrend-plappernden Synthie-Sounds durchsetzt, die wie ein Kommentar wirken und nebenbei die Bandbreite unterstreichen, auf der das Album tatsächlich oszilliert.

Insgesamt 18 Monate hat sich Michael Romeo für War Of The Worlds / Pt. 1 genommen, und das war gut investierte Zeit. Dass er sein Album im heimischen Studio produzieren hat, ist die Kirsche auf der Torte: Der Sound ist sehr ausgewogen und bei aller Fülle prima aufgeräumt. Da macht die akustische Druckbetankung doppelt Spaß.

Vielen Dank – und: Bitte, Herr Romeo, schnell Teil 2 nachliefern!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)



Album-Daten

Titel: War Of The Worlds / Pt. 1
Interpret: Michael Romeo
Genre: Rock
Label: Mascot Label Group
Jahr: 2018
Spielzeit: ZEIT min
Format: AIFF 44,1/16
Als CD für 12,99 Euro bei Amazon




Audio-Setup



Rechner stationär: Mac mini
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X Yosemite 10.10.5
DAC stationär: Cambridge Audio DacMagic Plus
Kabel Mac > DAC: Straight Wire USB
Kabel Dac > Amp: Aqvox NF-Kabel OFC-Kupfer Cinch/Cinch
Verstärker: Yamaha A-S 1000
Boxen: Hans Deutsch HD 311 Retro
LS-Kabel: Albedo Air I
Kopfhörer: Koss ESP 950, Bowers & Wilkins P7

Technik-Tuning:
Geräte-Tuning: je 1 Albat Manufacturer Test Chip
Mac-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL1
DAC-Tuning: Aqvox USB Detoxer Terminator QL2
DAC-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (1 St.)
DAC-Tuning: inakustik Referenz High Tech Gel-Absorber
Amp-Tuning: Audio Exklusiv Silentplugs RCA (3 St.)
Amp-Tuning: Audio Selection Creaktiv Sound Control Base
Amp-Netzkabel: Aqvox Netzkabel
Rack-Tuning: Creaktiv Erdungs-Set ci2p
Lautsprecherkabel-Tuning: inakustik Referenz Cable Base
Lautsprecherkabel-Tuning: Albat LMC Loudspeaker Cable Chips
Lautsprecher-Tuning: TritonAudio NeoLev
Stromleisten-Tuning: creaktiv Systems Power-Plug Optimizer Abschlußstecker
An diversen Stellen: biophotone Magic Akasha Sound Chips
Steckerleiste NAS und Router: iFi Audio AC iPurifier

Raum-Tuning:
E-Smog: Kemp Elektronik Schumann Resonanz Plug
Strom: Gigawatt Sicherungs-Automat G-C20A
Strom: Gigawatt Steckdose G-044
Strom: HiFi-Tuning Fremdgeräuschzerstörer & Quantenstecker
Raum: Creaktiv Air Field-Equalizer
Heizkörper: 4 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Fenster Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar
Spiegel Bad gegenüber Hörraum: 2 creaktiv Systems TwisterStop Glaslinsen 30 mm klar

Rechner mobil: MacBook
Software: Audirvana Plus 3, Pure Music
Betriebssystem: OS X 10.11.6 El Capitan
DAC mobil: Meridian Explorer
Kabel Mac > Dac: Aqvox High-End USB-Audiokabel 12 cm
Kopfhörer: Koss Porta Pro, Beyerdynamic Xelento Remote
Add-on: Aqvox USB-Low-Noise-Linear-Netzteil



Abbildungen: Mascot Label Group


icon artikel mailen

You may also like...